Michael Volle

Bariton

Biographie

Michael Volle gehört zu den gefragtesten Sängern überhaupt. Der Bariton ist ein Fixum aller bedeutender Opernhäuser und Festspiele weltweit, wie der Metropolitan Opera New York, den Staatsopern München und Wien, dem Teatro alla Scala in Mailand, dem Royal Opera House, der Opéra National de Paris und den Opernhäusern in Berlin.

Kontakt

Maibrit Mahrhauser
Senior Artist Manager

+49 30 52007 1761
Alicia López Moreno
Associate Artist Manager

+49 30 52007 1767

Biographie

Michael Volle gehört zu den gefragtesten Sängern überhaupt. Der Bariton ist ein Fixstern aller bedeutender Opernhäuser und Festspiele weltweit.

Die Spielzeit 20/21 beginnt für Michael Volle mit seinem Rollendebut als Boris in Mussorgskis Boris Godunow am Opernhaus Zürich. In der Partie des Mandryka in Richard Strauss‘ Arabella kehrt er an die Wiener Staatsoper zurück und ist mit dem Ring-Zyklus an der Semperoper als Wotan (Das Rheingold und Die Walküre) und Wanderer (Siegfried) zu sehen. In Wagners Der fliegende Holländer singt der Bariton die Titelpartie am Royal Opera House in London, an der Metropolitan Opera die Rolle des Barak (Die Frau ohne Schatten) und ist als Jack Rance in Puccinis La Fanciulla del West unter der Leitung von Sir Antonio Pappano an der Staatsoper Unter den Linden in Berlin zu erleben. Mit Wagner beschließt Michael Volle die Saison auf der Opernbühne und kehrt erneut als Hans Sachs in Die Meistersinger von Nürnberg im Rahmen der Bayreuther Festspiele auf den Grünen Hügel zurück. Auf der Konzertbühne ist Michael Volle zusammen mit der Sopranistin Gabriela Scherer und einem Galakonzert an der Oper Leipzig mit Ausschnitten aus Werken von Richard Wagner und Richard Strauss zu sehen und singt Haydns Die Schöpfung mit dem Orchester des Maggio Musicale Fiorentino unter dem Dirigat von Zubin Mehta in Florenz. Weitere Liederabende und Konzerte führen ihn nach Taggenbrunn, ins Brucknerhaus Linz, in die Alte Oper Frankfurt (Händels Messias), für zwei Konzerte zum Jahreswechsel an die Staatsoper Berlin (Beethovens Sinfonie Nr. 9), ins Gewandhaus Leipzig (Mahlers Lieder eines fahrenden Gesellen) und nach Budapest für einen Liederabend mit Helmut Deutsch.

Michael Volle ist einer der führenden Interpreten des deutschen Fachs, zu seinen Paraderollen zählen die Titelpartie in Wagners Der fliegende Holländer, Wotan/Wanderer im Ring des Nibelungen, Hans Sachs (Die Meistersinger von Nürnberg) und Amfortas (Parsifal) sowie die Strauss-Partien des Barak (Die Frau ohne Schatten), Jochanaan (Salome), Orest (Elektra) und Mandryka (Arabella). Aber auch im italienischen Fach ist der Bariton zuhause, so ist er regelmäßig in den Titelpartien von Verdis Nabucco und Falstaff zu hören, brilliert als Scarpia (Tosca), Graf Almaviva (Le Nozze di Figaro) und Don Giovanni. Auf dem Konzertpodium ist Michael Volle in allen bedeutenden Sälen der Welt und mit den renommiertesten Orchestern zu hören. Er arbeitet regelmäßig mit Dirigenten wie Daniel Barenboim, Zubin Mehta, Christian Thielemann, Sir Antonio Pappano, Franz Welser-Möst, Valery Gergiev und Thomas Hengelbrock zusammen. Michael Volle widmet sich intensiv dem Liedgesang und gibt mit Helmut Deutsch am Klavier regelmäßig Liederabende.

Michael Volle ist Träger des Deutschen Theaterpreises „Faust“ und Sänger des Jahres des Magazins „Opernwelt“ (2008 und 2014).

Aktuelles

Michael Volle: Konzerte im Rahmen des Lausitz Festivals

Im Rahmen des Lausitz Festivals präsentiert Tenor Michael Volle am 28. September Gustav Mahlers "Lied von der Erde", sowie am 30. September einen Liederabend.
Mehr

Bilder



Videos

Michael Volle; "O, du mein holder Abendstern"; TANNHAUSER; Richard Wagner