Rolando Villazón: ‚Mozart‘ mit PRJCT Amsterdam

Rolando Villazón singt einige der besten Arien und Duette von Mozart, zusammen mit dem neuen Barockorchester PRJCT Amsterdam, Maarten Engeltjes, Lenneke Ruiten und Andreas Wolf. Das Programm ist am 21. Mai 2024 im Concertgebouw Amsterdam und am 22. Mai 2024 in der Kölner Philharmonie zu hören.
Mehr

Regula Mühlemann: c-moll-Messe in Salzburg

Regula Mühlemann joins the cast of Juliette Mey, Jan Petryka and Yasushi Hirano to perform Mozart’s c-moll-Messe during Salzburg Festival on May 19, 2024. The artists under the baton of Gianluca Capuano share the stage with Il Canto di Orfeo, Salzburg Bach Choir and Les Musiciens du Prince — Monaco.
Mehr

Gidon Saks: Der fliegende Holländer in Turin

Gidon Saks singt seine Paraderolle des Daland in Willy Deckers Inszenierung von Der fliegende Holländer am Teatro Regio Turino. Zusammen mit Brian Mulligan als Holländer und Johanni Van Oostrum als Senta wird Saks am 17., 19., 22., 24. und 26. Mai auf der Bühne stehen. Nathalie Stutzmann dirigiert.
Mehr

Kathryn Lewek: Die Zauberflöte in Cleveland

Kathryn Lewek singt die Königin der Nacht in der neuen Produktion der Zauberflöte für das Mandel Opera and Humanities Festival 2024 in Cleveland. Lewek singt ihre Paraderolle mit dem Cleveland Orchestra unter der Leitung seines Musikdirektors Franz Welser-Möst, zusammen mit Julian Prégardien als Tamino, Ludwig Mittelhammer als Papageno und Christina Landshamer als Pamina. Die Aufführungen finden am 16., 18., 24. und 26. Mai 2024 statt.
Mehr

Rolando Villazón: Operngalas in Salzburg

Rolando Villazón kehrt zu den Salzburg-Festspielen zurück, um an zwei Operngalas teilzunehmen. Am 18. Mai 2024 singt Villazón in der szenischen Opernpastiche Une Folle Journée nach der Musik aus Le nozze di Figaro, Don Giovanni und Così fan tutte, um Mozart und seinen kongenialen Mitarbeiter Lorenzo Da Ponte zu feiern. Am 20. Mai 2024 steht Plácido Domingo, der seit 50 Jahren in Salzburg auftritt, im Rahmen einer Gala mit zahlreichen Operalia-Preisträgern wie Rolando Villazón auf der Bühne.
Mehr

Javier Camarena: La Cenerentola im Liceu

Javier Camarena singt Don Ramiro in La Cenerentola im Gran Teatre del Liceu in Barcelona am 18. Mai 2024. Neben der Mezzosopranistin Maria Kataeva als Angelina präsentiert Camarena auch Rossinis Interpretation von Aschenputtel am 21., 24., 29. Mai und am 1. Juni 2024. Giacomo Sagripanti dirigiert die Inszenierung von Emma Dante.
Mehr

Eliška Weissová: Eröffnungskonzert des Mahler-Festivals in Jihlava

Die Sopranistin Eliška Weissová singt das Eröffnungskonzert des Mahler-Musikfestivals Jihlava - Die Musik der Tausend am 18. Mai 2024. Gemeinsam mit der Philharmonie Hradec Králové unter der Leitung von David Giménez Carreras präsentiert Weissová Richard Wagners Wesendonck-Lieder und „Isoldes Liebestod aus Tristan und Isolde.
Mehr

Hanna-Elisabeth Müller: Die Meistersinger von Nürnberg an der Wiener Staatsoper

Die Sopranistin Hanna-Elisabeth Müller kehrt als Eva Pogner in den Meistersingern von Nürnberg an die Wiener Staatsoper zurück. Neben Hanna-Elisabeth Müller steht der Tenor David Butt in der Rolle des jungen Ritters Walther von Stolzing auf der Bühne. Die Inszenierung von Keith Warner wird unter der Leitung von Philippe Jordan aufgeführt. Die Vorstellungen finden am 19., 23., 26. und 30. Mai statt.
Mehr

Granit Musliu

Der 25-jährige kosovarische Tenor Granit Musliu gehört zu den vielversprechendsten jungen Sängern seiner Generation. Seine Gesangsausbildung erhielt er an der Universität von Pristina und der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. 2021 wurde er Mitglied im Opernstudio der Bayerischen Staatsoper, seit der Spielzeit 2023/24 gehört er dem Ensemble an. Zu den Rollen in der Spielzeit 2023/24 gehören: Roderigo (Otello), Arturo in Lucia di Lammermoor, Rinuccio in Gianni Schicchi, Flavio in Norma, Ruiz in Il trovatore und Festordner in einer Neuproduktion von Pique Dame. Musliu hat eine Reihe von Auszeichnungen erhalten, darunter den Grand Prix des Ars Kosova Musikwettbewerbs, den zweiten Preis beim Hamburger Mozartpreis 2020 und den zweiten Preis beim Jorgjia Truja Wettbewerb mit einer Einladung zu einem Meisterkurs mit Anna Pirozzi.
Mehr