Slider

Emily D’Angelo

Mezzo-Sopran

Biographie

Die kanadische Mezzo-Sopranistin Emily D’Angelo, Lincoln Center Emerging Artist 2020, ist die erste und einzige Sängerin, die mit dem Leonard Bernstein Award des Schleswig-Holstein Musikfestivals ausgezeichnet wurde. D’Angelo machte ihr Debüt als Cherubino in Le nozze di Figaro beim Spoleto Festival dei Due Mondi, wo sie 2016 mit dem Monini Prize geehrt wurde.

Kontakt

Judith Neuhoff
Managing Director

+49 30 52007 1762
Nicola Wichern
Associate Artist Manager

+49 30 52007 1759

Biographie

Die kanadische Mezzo-Sopranistin Emily D’Angelo, Lincoln Center Emerging Artist 2020, ist die erste und einzige Sängerin, die mit dem Leonard Bernstein Award des Schleswig-Holstein Musikfestivals ausgezeichnet wurde. D’Angelo machte ihr Debüt als Cherubino in Le nozze di Figaro beim Spoleto Festival dei Due Mondi, wo sie 2016 mit dem Monini Prize geehrt wurde. Sie ist eine von Kanadas „Top 30 Under 30“ klassischen Musikern und WQXR NYC Public Radio nennt sie unter den „40 Under 40“ Sängern, auf die man achten muss. Sie gewann erste Preise in zahlreichen internationalen Wettbewerben, wie beim Metropolitan Opera Wettbewerb in New York, dem der Canadian Opera Company, dem George London Wettbewerb, dem Gerda Lissner Wettbewerb, dem Innsbrucker Barockwettbewerb und dem Operalia, wo sie in einem historischen Wettbewerb den Ersten Preis, den Zarzuela Preis, den Birgit Nilsson Preis und auch den Publikumspreis ausgezeichnet bekam.

In der Saison 2019/2020 kehrt Emily D’Angelo and die Canadian Opera Company in Toronto und an die Santa Fe Opera als Rosina in Il barbiere di Siviglia zurück. Des Weiteren stehen Konzerte in Puerto Rico mit der San Juan Symphony und an der Deutsche Oper Berlin an.

2018/2019 machte D’Angelo ihr Debüt auf der Opernbühne der Metropolitan Opera, wo sie als Annio in La clemenza di Tito, als Zweite Dame in Die Zauberflöte und als Soeur Mathilde in Dialogues des Carmélites – dirigiert von Yannick Nézet-Séguin und weltweit in der Serie Met Live in HD im Kino zu sehen – auf der Bühne stand. Weitere Engagements führten sie an die Canadian Opera Company, wo sie als Dorabella in Così fan tutte debütierte, und zu Hausdebüts an die Berliner Staatsoper Unter den Linden als Cherubino in Le nozze di Figaro und die Santa Fe Opera, ebenfalls als Dorabella

In der Saison 2017/2018 war D’Angelo erstmals als Rosina in Il barbiere di Siviglia beim Glimmerglass Festival in einer Neuproduktion von Francesca Zambello zu hören, und gab ihr Debüt mit der Los Angeles Philharmonic unter Gustavo Dudamel mit Auszügen aus Mozarts Die Zauberflöte. D’Angelo sang Vaughn Williams‘ Serenade to Music mit dem Toronto Symphony Orchestra, welches live aufgenommen und 2019 in der Kategorie Best Classical Compendium für den Grammy nominiert und mit dem JUNO Award in der Kategorie Best Classical Album: Large Ensemble ausgezeichnet wurde. Des Weiteren war sie in Konzerten mit dem Montclair Orchestra in Strawinskis Pulcinella, am Teatro del Lago in Chile und bei der Society for the Four Arts in Palm Beach zu hören. Sie debütierte mit Soloprogrammen im Avenue Armory in New York und mit der Chamber Music Society of Lincoln Center im Stavros Niarchos Cultural Center in Athen, welches als erste internationale Produktion vom Fernsehsender PBS in der Reihe Live From Lincoln Center aufgezeichnet und als Odyssey auf DVD/CD veröffentlicht wurde.

In den Saisonen davor trat D’Angelo beim Elora Festival, dem Toronto Summer Music Festival, dem SongFest in Los Angeles, in der Morgan Library in New York und in Koerner Hall in Toronto auf. Sie sang die Weltpremiere von Ana Sokolović’ Liedzyklus dawn always begins in the bones und eröffnete das Toronto Contemporary Music Festival „21C” gemeinsam mit dem COC Orchestra, wo Unsuk Chins snagS&Snarls und die kanadische Erstaufführung von Matthew Aucoins The Orphic Moment auf dem Programm standen.

Emily D’Angelo wurde in Toronto geboren und ist Absolventin des Canadian Opera Company Ensemble Studios sowie des Metropolitan Opera Lindemann Young Artist Development Programms.

Aktuelles

Slider

Emily D’Angelo: Herzlich Willkommen bei CSAM!

Wir freuen uns, die kanadisch-italienische Mezzo-Sopranistin Emily D'Angelo in unserem General Management begrüßen zu dürfen.
Mehr

Bilder

Videos

Plácido Domingo's Operalia 2018 - Emily D'Angelo (1st Prize)
NEUE STIMMEN 2017 - Semifinal: Emily D'Angelo sings "Una voce poco fa", Il Barbiere di Siviglia
NEUE STIMMEN 2017 - Final: Emily D'Angelo sings "Dopo notte", Ariodante