Mirjam Mesak

Sopran

Biographie

Die estnische Sopranistin Mirjam Mesak ist derzeit Ensemblemitglied der Bayerischen Staatsoper, wo sie in Rollen von Iolanta bis Musetta einen unauslöschlichen Eindruck hinterlassen hat. Sie verkörperte die Hauptrolle in Axel Ranischs Film „Orphea in Love“, der an der Bayerischen Staatsoper im September 2022 uraufgeführt wurde, und bewies damit, dass sie nicht nur über eine „herausragende Stimme“ (Crescendo) verfügt, sondern auch eine wunderbare Schauspielerin ist. Der Film kam anschließend deutschlandweit in die Kinos.

Kontakt

Judith Neuhoff
Managing Director

+49 30 166359850
Francesca Condeluci
Associate Director, North America

+1 917 349 1443
Maria Dyakonova
Associate Artist Manager

+49 30 166359853

Aktuelles

Mirjam Mesak: Weihnachtskonzert des Estnischen Nationalen Symphonieorchesters in Tallinn

Mirjam Mesak ist in einem Weihnachtskonzert des Estnischen Nationalen Symphonieorchesters in Tallinn zu hören. Auf dem Programm stehen Werke von François-Joseph Gossec, Wolfgang Amadeus Mozart und Louise Farrenc. Olari Elts dirigiert. Das Konzert findet am 22. Dezember in der Estonia Concert Hall statt.
Mehr

Mirjam Mesak: La bohème und Macbeth an der Bayerischen Staatsoper

Die Sopranistin Mirjam Mesak singt an der Bayerischen Staatsoper die Rollen der Musetta in Giacomo Puccinis Oper La bohème und der Dama di Lady Macbeth in Giuseppe Verdis Macbeth.
Mehr

Ildar Abdrazakov und Mirjam Mesak: Don Carlo in Monte Carlo

Ildar Abdrazakov singt seine Paraderolle des Philipp II. und Mirjam Mesak die Rolle des Tebaldo in der Neuinszenierung von Don Carlo an der Opéra de Monte-Carlo unter der Regie von Davide Livermore und unter der Leitung von Maestro Massimo Zanetti. Neben Sergey Skorokhodov in der Titelrolle, Joyce El-Khoury als Elisabeth, Varduhi Abrahamyan als Eboli und Artur Rucinski als Rodrigo sind der Bass und die Sopranistin am 22., 24. und 26. November zu sehen.
Mehr

Bilder