Eliška Weissová

Sopran

Biographie

Eliška Weissová ist eine tschechische dramatische Sopranistin, die sowohl national als auch international erfolgreich auftritt. Seit 2006 ist Weissová regelmäßiger Gast am Nationaltheater Prag, an der Walisischen Nationaloper, der Opéra de Rennes, dem Theater Ústí nad Labem und dem Slowakischen Nationaltheater. Einer ihrer bemerkenswertesten Auftritte in jüngster Zeit war ihr Hausdebüt an der Wiener Staatsoper als Kostelnička in Jenůfa unter der Leitung von Tomáš Hanus. Ihre Darbietung wurde von der Kritik gelobt, die vor allem ihre kraftvolle Stimme und emotionale Tiefe hervorhob.

Kontakt

Liliia Salpeter
Artist Manager

+49 171 9150 336
Judith Neuhoff
Managing Director

+49 30 166359850
Francesca Condeluci
Associate Director, North America

+1 917 349 1443
Maria Meshcherinova
Managerial Assistant

+49 30 166359857

Biographie

Eliška Weissová ist eine tschechische dramatische Sopranistin, die sowohl national als auch international erfolgreich auftritt. Seit 2006 ist Weissová regelmäßiger Gast am Nationaltheater Prag, an der Walisischen Nationaloper, der Opéra de Rennes, dem Theater Ústí nad Labem und dem Slowakischen Nationaltheater. Einer ihrer bemerkenswertesten Auftritte in jüngster Zeit war ihr Hausdebüt an der Wiener Staatsoper als Kostelnička in Jenůfa unter der Leitung von Tomáš Hanus. Ihre Darbietung wurde von der Kritik gelobt, die vor allem ihre kraftvolle Stimme und emotionale Tiefe hervorhob.

Eliška Weissová sang die Rollen der Martinka (Smetanas Der Kuß) beim Opernfestival in Wexford, Irland, der Kostelnička (Jenůfa) an der Opéra de Rennes, dem Opéra-Théâtre de Limoges und dem Grand-Théâtre de Reims. Sie interpretierte außerdem die Fremde Fürstin und Ježibaba (Rusalka) am Slowakischen Nationaltheater, Azucena (Il trovatore) und Amneris (Aida) am Theater Erfurt. An der Opéra de Rennes trat sie als Ulrica (Un ballo in Maschera) und Rossweisse (Die Walküre) auf – letztere auch bei den Bayreuther Festspielen.

Weissovás Spielzeit 23/24 beginnt an der Lettischen Nationaloper mit Aufführungen von Kostelnička (Jenůfa), danach gibt sie ihr mit Spannung erwartetes Rollendebüt als Tosca am Staatstheater Košice in der Slowakei. Anschließend kehrt sie als Fremde Prinzessin in Rusalka an die Wiener Staatsoper zurück. Zu ihren wichtigsten Cover-Aufträgen in dieser Saison gehören die Titelrolle in Turandot und Minnie in La fanciulla del West an der Wiener Staatsoper, gefolgt von der Titelrolle in Ariadne auf Naxos auf der Tournee der Bayerischen Staatsoper in Hongkong.

In den letzten Spielzeiten war Eliška Weissová als Martinka (Smetanas Der Kuss) beim Wexford Festival, als Kostelnička (Jenůfa) an der Opéra de Rennes, am Opéra-Théâtre de Limoges und am Grand-Théâtre de Reims, als Fremde Prinzessin und Ježibaba (Rusalka) am Slowakischen Nationaltheater sowie als Azucena (Il trovatore) und Amneris (Aida) am Theater Erfurt zu erleben. An der Opéra de Rennes trat sie als Ulrica (Un ballo in Maschera) und Rossweisse (Die Walküre) auf – letztere auch bei den Bayreuther Festspielen.

Eliška Weissová absolvierte ihr Studium am Konservatorium in Brünn und an der Prager Musikakademie bei René Tuček. Sie hat mehrere Preise bei internationalen Gesangswettbewerben gewonnen, darunter den ersten Preis beim Internationalen Antonín-Dvořák-Gesangswettbewerb in Karlsbad im Jahr 2004 und den dritten Preis beim Mikuláš-Schneider-Trnavský-Gesangswettbewerb in der Slowakei im Jahr 2006. Außerdem war sie Halbfinalistin beim Competizione dell’opera in Dresden und Finalistin beim Boris-Christoff-Wettbewerb in Sofia.

 

© CSAM, August 2023

 

 

 

 

 

Aktuelles

Eliška Weissová: Bühnendebüt an Staatsoper Hamburg

Eliška Weissová gibt ihr Hausdebüt an der Hamburgischen Staatsoper als Kostelnička in Janáčeks Jenůfa. An der Seite von Laura Wilde in der Titelpartie ist die tschechische Sopranistin am 6., 9., 11. und 13. Januar zu erleben. Die Inszenierung von Olivier Tambosi wird von Tomas Netopil dirigiert.
Mehr

Eliška Weissová: Tosca an dem Staatstheater Košice

Soprano Eliška Weissová übernimmt die Titelrolle der Floria Tosca in Puccinis Tosca am Staatstheater Košice, Slowakei und ist neben Peter Berger als Mario Cavaradossi unter der musikalischen Leitung von Peter Valentinović am 13. Oktober 2023 auf der Bühne zu sehen.
Mehr

Eliška Weissová: Jenůfa an der Lettischen Nationaloper

Eliška Weissová kehrt zu ihrer Paradenrolle der Kostelnička in Jenůfa zurück, diesmal an der Lettischen Nationaloper unter der musikalischen Leitung von Mārtiņš Ozoliņš und in der Inszenierung von Alvis Hermanis. Die tschechische Sopranistin ist am 31. August sowie am 2. und 3. September 2023 zu hören.
Mehr

Bilder