Serena Sáenz

Sopran

Biographie

Die spanische Sopranistin Serena Sáenz wird von der Presse für ihre “Musikalität, guten Geschmack in den Verzierungen und leuchtenden hohen Tönen mit einem guten Arsenal an Belcanto Ressourcen” (Scherzo) gepriesen. Sie ist dreifache Preisträgerin des Operalia-2022-Wettbewerbs in Riga: Des zweiten Preises des Weltopernwettbewerbs von Plácido Domingo, des Pepita-Embil-Preises für Zarzuela und des Birgit-Nilsson-Preises.

Kontakt

Judith Neuhoff
Managing Director

+49 30 166359850
Francesca Condeluci
Associate Director, North America

+1 917 349 1443
Liliia Salpeter
Artist Manager

+49 171 9150 336
Maria Dyakonova
Associate Artist Manager

+49 30 166359853

Aktuelles

Serena Sáenz: Konzert mit dem Orchestra Filarmonica della Scala unter Ingo Metzmacher

Serena Sáenz interpretiert "Como una ola de fuerza y luz" von Luigi Nono zusammen mit dem Pianisten Pierre-Laurent Aimard und dem Orchestra Filarmonica della Scala unter der musikalischen Leitung von Ingo Metzmacher. Das Konzert findet am 13. Februar 2024 im Teatro Municipale Valli in Reggio Emilia statt.
Mehr

Rolando Villazón, Serena Sáenz: Die Zauberflöte für Kinder in Wien

Rolando Villazón und Serena Sáenz singen am 9. Februar in Wien die Zauberflöte für Kinder. In zwei Vorstellungen, die traditionell am Tag nach dem Wiener Opernball stattfinden, sind Rolando Villazón als Papageno und Serena Sáenz als Königin der Nacht zu erleben. Philippe Jordan dirigiert.
Mehr

Serena Sáenz und Piotr Beczala: Der 66. Wiener Opernball

Serena Sáenz und Piotr Beczala sind beim 66. Wiener Opernball zusammen mit Elīna Garanča zu erleben. Begleitet vom Orchester der Wiener Staatsoper unter der musikalischen Leitung von Bertrand de Billy, führen sie Werke wie „Barcarolle“ aus Les Contes d’Hoffmann von Jacques Offenbach, „La fleur que tu m’avais jetée“ aus Carmen sowie „Granada“ von Agustín Lara auf. Das prestigeträchtige Event findet am 8. Februar in der Wiener Staatsoper statt.
Mehr

Bilder